news

Hyundai präsentiert neues Auto für Rallye-Weltmeisterschaft

  • Hyundai Motorsport stellt das Hyundai i20 Coupe WRC für 2017 vor
  • Fahrzeug entspricht neuem Reglement der Rallye-WM
  • 2017 ist der Titel das erklärte Ziel

Im Rahmen der Monza Rally Show hat Hyundai Motorsport das Einsatzfahrzeug für die FIA-Rallye-Weltmeisterschaft 2017, den neuen i20 Coupe WRC, präsentiert.

Das neue Fahrzeug ist das dritte Einsatzmodell von Hyundai Motorsport seit dem WM-Einstieg im Jahr 2014. In der abgelaufenen Saison erreichte der Hyundai i20 WRC den zweiten Platz in der Markenwertung und Thierry Neuville ebenfalls den zweiten Platz in der Fahrerwertung. Das Team Hyundai Motorsport ist im fränkischen Alzenau ansässig.

Das Hyundai i20 Coupe WRC entspricht dem neuen Technischen Reglement, das im kommenden Jahr in Kraft tritt und die Rallye-WM noch spektakulärer machen soll. Die neue Fahrzeug-Generation hat dank einer ausgefeilteren Aerodynamik ein aggressiveres Aussehen, ihr mechanischer Grip wird erhöht und die Motoren leisten zukünftig 380 statt 300 PS. Zusätzlich sind die neuen World Rally Cars leichter und verfügen über aktive Zentraldifferenziale.

Hyundai Motorsport begann im April mit den ersten Tests des neuen Autos. Seitdem wurden 6.000 Kilometer zurückgelegt. Bis zum Saisonauftakt 2017 im Januar, der Rallye Monte Carlo, sind noch weitere Testfahrten geplant. Mit dem i20 Coupe WRC will Hyundai an die Erfolge der aktuellen Saison anknüpfen, in der die Mannschaft zwei Siege und zehn weitere Podestplätze eingefahren hat.

news


Michel Nandan, Teamchef Hyundai Motorsport: „Dank der umfangreichsten Reglementsänderungen der vergangenen Jahre beginnt nun eine neue Ära. Das ist eine große Herausforderung, der wir sehr enthusiastisch entgegen sehen. Wir können dabei von den Erfahrungen profitieren, die wir in den vergangenen drei Jahren gemacht haben. Alle Teams beginnen mit den gleichen Voraussetzungen. Nach der Vizemeisterschaft in der Herstellerwertung in diesem Jahr wollen wir 2017 um den Titel kämpfen. Wir sind zuversichtlich, dass das neu entwickelte Hyundai i20 Coupe WRC uns dabei helfen wird.“

Hyundai tritt 2017 mit einem unveränderten Fahrerkader an. Thierry Neuville teilt sich ein Auto mit Nicolas Gilsoul, Hayden Paddon mit John Kennard und Dani Sordo vertraut weiterhin auf Co-Pilot Marc Martí. Auch bei den Sponsoren herrscht Kontinuität: Die Partnerschaft mit Shell und Hyundai Mobis wurden verlängert. Alle drei Fahrercrews treten im kommenden Jahr unter dem Bewerbernamen Hyundai Shell Mobis World Rally Team an.

„Wir haben eine sehr vielseitige, konstante und erfahrene Fahrercrew“, erklärt Nandan. „Wir hatten 2016 eine wettbewerbsfähige Saison mit Siegen, Podestplätzen, WP-Siegen und Power-Stage-Punkten. Dass alle unsere Fahrer bis zum Finale in Australien um die Vizeweltmeisterschaft gekämpft haben, zeigt, wie gut wir aufgestellt sind. Wir haben vor allem in der zweiten Jahreshälfte viel Schwung aufgenommen, und den wollen wir in das kommende Jahr mitnehmen. Wir sind zuversichtlich, dass wir um die Spitze kämpfen werden und wollen in der neuen Ära zu den Titelkandidaten gehören.“

Thierry Neuville, der 2016 den WM-Lauf auf Sardinien gewann und das Jahr als Vizeweltmeister beendete, freut sich auf das neue Auto: „Ich habe große Hoffnungen in das neue Hyundai i20 Coupe WRC, der das Ergebnis harter Arbeit des ganzen Teams ist. Meine ersten Testeindrücke sind sehr positiv. Das neue Reglement hat es uns erlaubt, in vielen wichtigen Bereichen wie der Aerodynamik große Verbesserungen durchzuführen. Die höhere Motorleistung ist unglaublich. Der zusätzliche Grip und die verbesserten Fahreigenschaften geben uns das Vertrauen, noch mehr zu pushen. Die Zuschauer werden die Geschwindigkeitsunterschiede zu den diesjährigen Autos mit bloßem Auge erkennen können. Und wir werden dies auch im Auto spüren. Wir hatten eine sehr positive Saison 2016 und ich war sehr glücklich, WM-Zweiter zu werden. Nun wollen wir 2017 um den Titel kämpfen.“

Über die Hyundai Motorsport GmbH

Seit 2012 ist die Hyundai Motorsport GmbH mit ihren 120 Mitarbeitern und Sitz in Alzenau verantwortlich für die weltweiten Motorsportaktivitäten der Marke und insbesondere für das Engagement in der Rallye-Weltmeisterschaft (WRC). Bereits im Debütjahr 2014 fuhr Hyundai mit dem in Alzenau entwickelten und aufgebauten i20 WRC auf 57 Wertungsprüfungen unter die besten drei, eroberte bei 13 Läufen insgesamt vier Podestplätze und schaffte mit dem Doppelsieg bei der Rallye Deutschland einen Sensationserfolg. 2015 kämpfte die Marke bis zum Finale um den zweiten Platz der Herstellerwertung. 2016 geht Hyundai Motorsport mit einer neuen Generation des i20 WRC in die dritte WM-Saison. Parallel entwickelt eine neu gegründete Kundensportabteilung einen Hyundai i20 nach R5-Reglement für den Einsatz durch Privatfahrer und -teams. Weltweit weckt Hyundai mit den Einsätzen in der Rallye-WM viele positive Emotionen. Allein auf der Facebook-Seite von Hyundai Motorsport wuchs die Fangemeinde bi s Ende 2015 auf knapp 450.000 Anhänger an.

Fotos: HYUNDAI